Auberginen-Kuchen

INFO: Auberginen eignen sich als Kuchenbelag hervorragend anstelle von Äpfeln – empfohlen z.B. bei Unverträglichkeit oder angewandter Trennkost.

300 g Dinkelmehl
100 ml lauwarmes Wasser
1/2 Würfel Backhefe
2 EL Olivenöl
1 Prise Salz
2 EL Agavendicksaft
2 kleine oder 1 große Aubergine
Saft einer kleinen Zitrone
1 TL Zimt

Stellen Sie aus den oberen Zutaten einen geschmeidigen, leicht süßen Hefeteig her und lassen Sie ihn etwa 25 Minuten aufgehen.

Bereiten Sie währenddessen den Kuchenbelag vor:
Schneiden Sie dazu die geschälte(n) Aubergine(n) in 4 mm dicke Scheiben, die Sie wiederum halbieren oder vierteln. Besonders fruchtig schmecken sie, wenn sie nun in Zitronensaft mariniert werden (das verhindert übrigens auch, dass sie sich nach dem Schneiden braun verfärben). Mischen Sie auch den Zimt in die Marinade.

Breiten Sie den Teig auf einem Backblech mit Backpapier aus und belegen Sie ihn mit den Auberginen.
Backzeit für den Kuchen: 20 – 25 Minuten bei 175°C bis er zart braun ist.

Lecker: Nach dem Backen nochmal etwas Agavendicksaft auf dem Kuchen verteilen.

Wir wünschen gemütlichen Appetit!

 

Wir freuen uns über Ihr Feedback, wenn Sie eine Beratung in Anspruch genommen haben.

Feedback

Für Berater/innen:

Das Team von mynaturveda.de freut sich auf Dich und Deine Praxis!

Kontakt

Flowers

NATURVEDA

Naturveda

NATURVEDA ist eine ganzheitliche, natürliche Ernährungs- und Gesundheitslehre, die in den 1990er Jahren erstmals definiert wurde und bis heute kontinuierlich wissenschaftlich weiterentwickelt wird.

Das Credo „Gesund leben, natürlich heilen!“ ist die Basis aller Anwendungen und Empfehlungen des NATURVEDA.
Sanfte Reinigungs-techniken, vitalstoffreiche Lebensmittel und natürliche Nahrungs-ergänzungen aus dem Schatz der Natur bringen den individuellen Stoffwechsel sicher ins Gleichgewicht zurück.