Familie und Kinder – tägliche Herausforderung und wunderbare Bereicherung

Es gab Zeiten, da wollte ich eigentlich keine eigenen Kinder. Ich hatte andere Pläne und dachte, für eine Familie sei daneben nicht genug Raum. Das ist nun schon sehr lange her und es ist seither viel passiert in meinem Leben.

Ich habe gelernt, dass ich mein Schicksal nicht immer selbst bestimmen kann, sondern dass man mitunter Dinge hinnehmen muss, weil man sie nicht ändern kann und dass es oft gerade jene Dinge sind, die dem Leben eine völlig neue und entscheidende Richtung geben.
Aber ich habe auch begriffen, dass man kämpfen sollte für das, was einem selbst wichtig ist, dass man einstehen sollte für die eigenen Ideen und Visionen, auch wenn die Leute um einen herum etwas anderes sagen oder denken.
Meine Großmutter, die ein großes Vorbild für mich ist, hat immer zu mir gesagt: „Sei biegsam, dann brichst du nicht. Bleib dir selbst treu, sei ruhig und besonnen, dann wirst du dein Leben meistern.“ Wie wahr.

Heute bin ich zutiefst dankbar für all die Erfahrungen, die ich bisher machen durfte und die mich – durch Höhen und Tiefen –  hierher geführt haben, wo ich jetzt bin, und mich zu dem Menschen gemacht haben, der ich jetzt bin.
Aus dieser Dankbarkeit ist meine Begeisterung und Wertschätzung für alles Lebendige entstanden, denn selbst der Stillstand in der Natur ist nur vorübergehend, eine Art Atemholen, bis neue Bewegung entsteht und aus Knospen Blüten werden oder ein Wassertropfen Ringe auf der stillen Oberfläche eines Sees bildet.

Alles im Leben ändert sich ständig, ist dem Lauf der Dinge unterworfen und wenn man sich dafür öffnet, fällt es einem oft leichter, die jeweiligen Aufgaben des Lebens zu verstehen und sie wie einen Ball, den einem das Schicksal zuspielt, anzunehmen.
Manchmal sind es schwierige Aufgaben, an denen wir fast verzweifeln und keinen Ausweg sehen, manchmal ist es das ganz normale Auf und Ab unseres Familien- oder Arbeitsalltags, das uns unsere scheinbare Unzulänglichkeit vor Augen führt. Wir haben das Gefühl, keine Kraft mehr zu haben und sind völlig erschöpft.
Dann ist es Zeit, innezuhalten und in sich zu gehen, um wieder den Kontakt zu uns selbst herzustellen, den Druck und die Erwartungshaltung, alles perfekt zu machen, loszulassen. Wir können unserer eigenen Kraft vertrauen, die umso stärker wird, je mehr wir uns liebevoll annehmen, so wie wir sind, obwohl wir Fehler machen und schwach sind. Erst durch Konflikte und ihre Überwindung können wir unsere Stärken erkennen und ein Selbst-Wert-Gefühl entwickeln.
Wenn wir ganz bei uns selbst sind, mit unserem Inneren verbunden, dann können wir auch mit anderen Menschen verbunden sein, ohne uns dabei aufzugeben. Wir haben dann den Ort gefunden, an dem wir in uns ruhen und zu dem wir jederzeit zurückkehren können, um Frieden und Kraft zu schöpfen.

orangeflower

Wir alle sind, oft ein Leben lang, auf der Suche nach dem Sinn unseres Daseins. Wir sind Wanderer und brauchen ein Ziel, erst dann können wir den entsprechenden Weg wählen.
Dieser ist meist nicht gerade und glatt, sondern oft steinig, voller Hindernisse und Abzweigungen, meist ahnen wir nicht, was uns hinter der nächsten Biegung erwartet. Je näher wir jedoch unserem Ziel kommen, je gelassener wir durch unsere bereits gemachten Erfahrungen mit dieser Ungewissheit umgehen können, umso zuversichtlicher werden wir, dass alles seinen Sinn hat.

Jeder Augenblick dient dazu, uns weiterzubringen und neue Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln, lehrt uns, Schwierigkeiten zu überwinden und lädt uns ein, bewusster zu werden – so gesehen ist die menschliche Entwicklung nie abgeschlossen, sondern stellt eine lebenslange Aufgabe dar.

Im Einklang mit uns selbst und unserem Leben zu sein heißt nicht, dass wir die Hände in den Schoß legen und meinen, am Ziel angekommen zu sein, sondern dass wir bereit sind, unseren Weg voller Freude und Neugierde zu gehen, uns immer wieder auf neue Herausforderungen und Begebenheiten einzulassen. Dabei können wir uns unsere Fehler und Misserfolge offen eingestehen, sie sogar als Chance für unsere Entwicklung sehen und daran wachsen, um dann den Mut zu haben, Dinge zu ändern, die uns am Weiterkommen hindern. Aber auch die Demut, zu akzeptieren, dass es Dinge gibt, die wir nicht ändern können, selbst wenn wir alles versucht haben.
Dann sind wir unserem ureigenen Platz, an dem wir groß sind und so sein dürfen, wie wir sind, ganz nah.

Interessanterweise ist es meine Familie, die mir diesen Platz gezeigt hat, und es sind die Menschen, die mir am nächsten stehen, die mich jeden Tag aufs Neue herausfordern, mir aber auch das Gefühl geben, etwas Sinnvolles zu tun und auf dem richtigen Weg zu sein.

Nur am DU wird man zum ICH und gerade Kinder mit ihrem spontanen, offenen Wesen sind oft ein Spiegel unserer eigenen Persönlichkeit. An ihrem Verhalten können wir viel über uns selbst erfahren, und mit unseren Reaktionen darauf können wir ihnen vermitteln, dass wir uns als Weggefährten gegenseitig respektieren und annehmen.
Wenn man sich für andere Menschen öffnet, ist man bereit, das Leben hereinzulassen und Andersartigkeit zuzulassen, miteinander und aneinander zu wachsen.

Familie ist etwas Wunderbares, und wir als Eltern können sehr viel dazu beitragen, dass das Zuhause unserer Kinder ein Ort der Wärme und Geborgenheit, aber auch des gegenseitigen Austauschs ist. Indem wir unseren Kindern zeigen, dass wir sie in ihrer Einzigartigkeit lieben und in ihre Fähigkeiten vertrauen, geben wir ihnen die Möglichkeit, zu offenen und verantwortungsbewussten Menschen heranzuwachsen.

Ich hatte das große Glück, als Kind von liebevollen und starken Eltern begleitet zu werden, die mich immer ermutigt und unterstützt haben. Diese Erfahrung gibt mir die Kraft, gemeinsam mit meinem Mann, den ich von ganzem Herzen liebe, jeden Tag aufs Neue das Abenteuer Familie zu leben und ich bin unendlich dankbar, dass wir die Eltern dreier wunderbarer Kinder sein dürfen.

 „Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel“   (Goethe)

Wir freuen uns über Ihr Feedback, wenn Sie eine Beratung in Anspruch genommen haben.

Feedback

Für Berater/innen:

Das Team von mynaturveda.de freut sich auf Dich und Deine Praxis!

Kontakt

Flowers

NATURVEDA

Naturveda

NATURVEDA ist eine ganzheitliche, natürliche Ernährungs- und Gesundheitslehre, die in den 1990er Jahren erstmals definiert wurde und bis heute kontinuierlich wissenschaftlich weiterentwickelt wird.

Das Credo „Gesund leben, natürlich heilen!“ ist die Basis aller Anwendungen und Empfehlungen des NATURVEDA.
Sanfte Reinigungs-techniken, vitalstoffreiche Lebensmittel und natürliche Nahrungs-ergänzungen aus dem Schatz der Natur bringen den individuellen Stoffwechsel sicher ins Gleichgewicht zurück.